Ex-Wrestling-Star „Macho Man“ ist tot

Die Wrestling-Welt trauert um eine der größten Legenden des Showsports. Der 58 Jahre alte Randy Poffo, im Ring bekannt als „Macho Man“ Randy Savage, starb heute in Florida bei einem Autounfall. Wie die Polizei mitteilte, könnte es vor dem Zusammenprall mit einem Baum bei Poffo einen „medizinischen Vorfall“ gegeben haben. Eine Autopsie soll klären, ob er einen Herzinfarkt erlitt. Seine Frau wurde leicht verletzt.

Während der 80er und 90er Jahre erarbeitete sich der „Macho Man“ mit bunten Outfits und seinem „Oooh Yeah“-Schlachtruf den Ruf, eine der schillerndsten Figuren im Wrestling-Geschäft zu sein. In den zu seiner aktiven Zeit führenden Ligen World Wrestling Federation (WWF) und World Championship Wrestling (WCW) durfte er insgesamt sechsmal den Welt-Schwergewichtstitel halten.

„Poffo wird von der WWE und seinen Fans außerordentlich vermisst werden“, teilte die Organisation World Wrestling Entertainment (WWE), die frühere WWF, mit.