Facebook: Studie relativiert Gewicht von „Friends“-Empfehlungen

Vier von fünf Facebook-Nutzern haben noch nie ein Produkt aufgrund von Werbung oder Kommentaren auf Facebook gekauft. Das zeigt das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von Reuters.

Jeder fünfte Facebook-Nutzer verbrachte dagegen mehr Zeit auf Facebook. In der Online-Erhebung Anfang Juni wurden mehr als 1.000 US-Bürger befragt. Rund 20 Prozent der Befragten hatten keinen Facebook -Zugang.

„Kommentare und Empfehlungen von Freunden bei Facebook haben eine Menge Gewicht, deshalb bin ich über die Zahl erstaunt“, sagte der Analyst Ray Valdes von dem Marktforschungsinstitut Gartner.

E-Mail oder Postwurfsendungen wirken mehr

Bereits im Februar kam eine Studie des Unternehmens eMarketer zu dem Schluss, dass Facebook-Werbung hinter der Wirkung von Anzeigen per E-Mail und Postwurfsendungen zurückbleibt. „Das zeigt, dass Facebook noch einige Arbeit vor sich hat, um seine Werbung wirkungsvoller und treffsicherer zu machen“, so eine eMarketer-Analystin.

Kein Werbekonzept für Smartphones

Facebook konkurriert vor allem mit der Suchmaschine Google um Werbung im Internet. Das Soziale Netzwerk leidet darunter, dass sich immer mehr Mitglieder per Smartphone kurzschließen, auf dem weniger Werbung gemacht werden kann. Seit dem von Pannen begleiteten Börsengang Mitte Mai sind die Aktien des Sozialen Netzwerks auf Talfahrt.