Themenüberblick

Landeswährung unter Druck

In der Ukraine werden Privatpersonen und Unternehmen mit Ende des Monats dazu verpflichtet, Bankguthaben in Fremdwährungen ab einer bestimmten Höhe in die heimische Griwna umzutauschen. Der Grund dafür ist, dass die Devisenreserven rapid dahinschmelzen und die Landeswährung unter Druck ist. Zahlreiche Ukrainer haben offenbar das Vertrauen in die Griwna verloren und legen ihr Geld lieber in Dollar und Euro an. Außerdem hat sich die Nationalbank mit Kosmetik an der Landeswährung offenbar übernommen.

Lesen Sie mehr …