Papst Benedikt XVI. ernennt sechs neue Kardinäle

Papst Benedikt XVI. hat sechs Geistliche aus mehreren Kontinenten in den Kardinalsstand erhoben. Die Kirchenversammlung zeige „eine Vielzahl von Gesichtern, weil sie das Gesicht einer universellen Kirche darstellt“, sagte der Papst während der Zeremonie gestern im Petersdom.

Mit der Ernennung der Kardinäle aus unterschiedlichen Erdteilen mit Ausnahme Europas trat Benedikt auch der Kritik entgegen, seine Beförderungspraxis sei zu stark auf Europa ausgerichtet.

Mehr dazu in religion.ORF.at