Themenüberblick

„Grundlegend Neues“ erwartet

Mehr als zwei Jahrzehnte haben die Vorbereitungsarbeiten gedauert, vor rund zehn Jahren wurde auf dem über 5.000 Meter hohen Chajnantor-Plateau in der nordchilenischen Atacama-Wüste der Grundstein gelegt. Nun startet mit ALMA ein beispielloses interkontinentales Astronomiegroßprojekt in den Vollbetrieb. Bereits zuvor zeigte sich ein maßgeblich am Aufbau beteiligter Astronom überzeugt, dass ALMA „schon jetzt besser als alles andere“ sei. Eine Aufgabe ist „die Suche nach unseren kosmischen Ursprüngen“. Erwartet wird „grundlegend Neues“, darunter - zumindest hinter vorgehaltener Hand - auch erste konkrete Hinweise auf Leben im All.

Lesen Sie mehr …