Themenüberblick

Datenkabel direkt angezapft

Die Affäre rund um das Ausspionieren von Internet- und Kommunikationsdaten durch Geheimdienste weitet sich aus: Der britische Geheimdienst GCHQ soll nach einem Bericht des „Guardian“ transatlantische Telefon- und Internetkabel direkt anzapfen. Große Mengen der dabei von allen Internetnutzern gesammelten Informationen sollen direkt an den US-Geheimdienst NSA weitergegeben werden. Die Zeitung beruft sich auf den früheren NSA-Mitarbeiter Edward Snowden, der bereits ähnliche Machenschaften der NSA aufgedeckt hatte. Die US-Regierung stellte gegen den 29-Jährigen Strafanzeige.

Lesen Sie mehr …