Obama fing ohnmächtige Schwangere auf

Ausgerechnet bei einer Rede zu seiner umstrittenen Gesundheitsreform hat sich US-Präsident Barack Obama als Nothelfer betätigen müssen.

Er fing am Montag (Ortszeit) eine direkt hinter ihm stehende schwangere Frau auf, die während der Rede im Rosengarten des Weißen Hauses fast ohnmächtig wurde. „Das passiert, wenn ich zu lange rede“, sagte der US-Präsident ironisch.

Auf Videobildern ist zu sehen, wie die Frau während der Rede Obamas zu schwanken beginnt. Offenbar auf ein Zeichen von vor ihm stehenden Mitarbeitern dreht sich der US-Präsident daraufhin zur schwangeren Frau um und fängt sie mit Umstehenden auf.

Es handelte sich offenbar nur um eine vorübergehende Schwäche. Die Frau habe die Zeremonie später nämlich aus eigener Kraft und unter Applaus verlassen, meldete die Nachrichtenagentur Reuters. Das Weiße Haus teilte mit, dass bei ihr Diabetes diagnostiziert worden sei.