ISS-Astronauten in Kasachstan gelandet

Nach fast einem halben Jahr in der Internationalen Raumstation (ISS) sind zwei russische und ein US-Raumfahrer zurück auf der Erde. Die drei Männer landeten wie geplant und wohlbehalten um 4.23 Uhr MESZ in einer Sojus-Kapsel in der kasachischen Steppe, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos heute mitteilte.

Video dazu in iptv.ORF.at

Drei weitere Raumfahrer noch an Bord

Steven Swanson aus den USA und die beiden Kosmonauten Alexander Skwortsow und Oleg Artemiew waren am 26. März zu ihrer großen Mission aufgebrochen.

Auf der ISS in rund 400 Kilometer Höhe arbeiten noch der Deutsche Alexander Gerst, der Russe Maxim Surajew und der US-Amerikaner Reid Wiseman. Für Ende September ist der nächste Start einer bemannten Sojus vom Weltraumbahnhof Baikonur in der Ex-Sowjetrepublik Kasachstan geplant.