Star von „Eine himmlische Familie“ gestand Kindesmissbrauch

Gegen TV-Star Stephen Collins, der in den späten 90er Jahren in der TV-Serie „Eine himmlische Familie“ die Rolle eines Pastors und Vaters gespielt hat, wird wegen Kindesmissbrauchs ermittelt. Einen diesbezüglichen Bericht des Promiportals TMZ.com bestätigte die New Yorker Polizei. Es gebe mindestens drei Opfer.

Bekanntgeworden ist der Missbrauch bei Therapiesitzungen des Schauspielers. Collins habe seiner Frau, mit der er sich mittlerweile in einem Scheidungskrieg befindet, 2012 den Missbrauch gestanden. Das Paar ging zu einer Therapeutin, die ihm dazu Fragen stellte. Dabei berichtete der heute 67-Jährige von sexuellen Kontakten mit einer Elfjährigen, einer Verwandten seiner ersten Frau.

Was Grant nicht wusste: Das Gespräch wurde von seiner Frau, der Schauspielerin Faye Grant, aufgezeichnet. Ihre Anwälte hätten ihr dazu geraten. Im Laufe der Sitzung gestand der Schauspieler laut TMZ.com weitere diesbezügliche Vorfälle. Ermittelt wird wegen „ungebührlichen sexuellen Kontakts mit Minderjährigen“, hieß es seitens der Behörde.