„Putin-Versteher“ als deutsches Unwort nominiert

„Putin-Versteher“, „Sterbehilfe-Tourismus“ und „Armutszuwanderung“ zählen zu den Vorschlägen für das deutsche Unwort des Jahres 2014. Das Unwort wird am 13. Januar 2015 in Darmstadt bekanntgegeben.

Insgesamt seien bisher fast 600 Einsendungen eingegangen, unter ihnen mehr als 400 verschiedene Begriffe, hieß es am Wochenende. Vorschläge werden noch bis zum 31. Dezember angenommen. Zum „Unwort des Jahres 2013“ war „Sozialtourismus“ gewählt worden. Damit sei gezielt Stimmung gegen unerwünschte Zuwanderer, insbesondere aus Osteuropa, gemacht worden.

Wort des Jahres 2014 gesucht

Auch in Österreich wird derzeit über das Wort des Jahres 2014 abgestimmt. Im Angebot finden sich etwa „Abfalljäger“, „Keller-Nazi“ und „situationselastisch“. Auch das Unwort und Jugendwort des Jahres werden gekürt.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at