Neuseeland streicht „Nigger“ aus Ortsnamen

Ortsnamen mit dem rassistische Wort „Nigger“ sollen aus der neuseeländischen Landschaft verschwinden. „Der Vorschlag stammt von einem Bürger, der geltend macht, dass diese Namen geschmacklos, anstößig, diskriminierend und herabwürdigend sind“, teilte Wendy Shaw von der Behörde Geography Board heute mit.

Neue Namen angelehnt an die Natur

Aus „Nigger Hill“ und „Nigger Stream“ auf der Südinsel sollen „Tawhai Hill“ und „Steelhead Stream“ werden. Die neuen Namen erinnern an einheimische Bäume und Fische.

Wo die teils seit Ende des 19. Jahrhunderts gebräuchlichen Namen herkamen, sei nicht mehr herauszufinden gewesen, meinte Shaw. Bis Ende Jänner können weitere Vorschläge zu den geplanten Umbenennungen eingereicht werden.