Römisches Filmfest feiert zehnte Ausgabe

Als das Internationale Filmfest vom damaligen römischen Bürgermeister Walter Veltroni 2006 ins Leben gerufen wurde, haben viele die Nase gerümpft - vor allem in Venedig. Man sagte dem neuen Festival kein langes Leben voraus. Jetzt ist das Filmfest bei seiner zehnten Ausgabe angelangt.

Die finanziellen Mittel sind bescheiden, doch die Veranstalter haben ein eigenes Profil erstellt - weniger glamourös als das der Lagunenstadt, aber breit verankert. Morgen geht die diesjährige Ausgabe zu Ende.

Mehr dazu in oe1.ORF.at