„Games of Thrones“-Autor Martin: Neue Folge verzögert sich

Das neue Buch zur Erfolgsserie „Game of Thrones“ verzögert sich. „‚The Winds of Winter‘ ist nicht fertig“, so Autor George R. R. Martin in seinem Fanblog. „Ihr seid enttäuscht und ihr seid nicht die Einzigen. Meine Lektoren und Verleger sind enttäuscht, HBO ist enttäuscht, meine Agenten und ausländischen Verleger und Übersetzer sind enttäuscht (...), aber niemand könnte enttäuschter sein als ich.“

Martin hatte gehofft, das Manuskript bis zum Jahresende seinem Verlag übergeben zu können, damit die sechste Folge der weltweit erfolgreichen Fantasy-Saga „A Song of Ice and Fire“ (Ein Lied von Eis und Feuer) Anfang des neuen Jahres gedruckt werden könnte. Der Autor hatte bereits eine frühere Frist Ende Oktober verpasst. Nach Martins Angaben wird das Buch „höchstwahrscheinlich“ nicht vor der Ausstrahlung der sechsten Staffel von „Game of Thrones“ auf HBO im April veröffentlicht werden.

Die Fernsehserie beruht auf den Büchern Martins. Der Autor schloss nicht aus, dass die Serie dieses Jahr erstmals den Büchern voraus sein wird. „Über Jahre waren meine Leser den Zuschauern voraus. Dieses Jahr wird in Teilen das Gegenteil zutreffen. Wie ihr damit umgehen wollt (...), hey, das überlasse ich euch“, schrieb Martin. Der Buchautor wollte sich nicht auf ein neues Veröffentlichungsdatum festlegen. „Fristen stressen mich nur“, bekannte er.