Adele brach mit ihrem Album „25“ weiteren US-Rekord

Weiterer Rekord für die britische Sängerin Adele: Ihr Album „25“ verkaufte sich auf Jahressicht in den USA so gut wie keine andere Platte in den vergangenen zehn Jahren. Bis Jahresende gingen 7,44 Millionen Alben über den Ladentisch, wie das US-Brancheninstitut Nielsen gestern bekanntgab.

Damit blieb sie knapp hinter der Höchstmarke von Usher zurück, der mit seinem Album „Confessions“ 2004 auf 7,98 Millionen Verkäufe gekommen war. Doch der R&B-Sänger veröffentlichte seine Platte bereits im März, während Adeles „25“ erst am 20. November erschien.

Rekord auch mit Singe „Hello“

Die mit mehreren Grammys und einem Oscar ausgezeichnete Soulsängerin hatte zuletzt 2011 ein Album veröffentlicht. Ihre neue Platte eilt von Rekord zu Rekord, obwohl sie auf Streaming-Diensten wie Spotify nicht verfügbar ist.

Adeles neues Album stürmte wie die Single „Hello“ weltweit die Charts und steht seit sechs Wochen auf Platz eins der US-Hitliste. Die Platte verkaufte sich in der ersten Woche so gut wie kein anderes Album zuvor in den USA und Großbritannien. Mit ihrer Comebacksingle „Hello“ stellte Adele zudem einen Downloadrekord in den USA auf.