Kursrutsch in China: Europas Börsen tiefrot

Ein heftiger Kurseinbruch auf dem chinesischen Aktienmarkt hat heute nicht nur auf den asiatischen Märkten für Aufregung gesorgt, sondern auch den europäischen Börsen den Start ins neue Handelsjahr verdorben. DAX und Euro Stoxx 50 brachen um jeweils mehr als drei Prozent ein. Auch der ATX notierte mit mehr als zwei Prozent im Minus.

China hatte zuvor den Börsenhandel ausgesetzt, nachdem ein wichtiger Leitindex um sieben Prozent eingebrochen war. Hintergrund des Absturzes waren neue Zahlen zu einem weiteren - unerwarteten - Rückgang der chinesischen Industrieproduktion.

Mehr dazu in Turbulenzen am ersten Handelstag