Microsoft bringt Surface Book nach Österreich

Microsoft bringt sein Surface Book nach Österreich. Der im vergangenen Oktober vorgestellte Laptop, der auch als Tablet genutzt werden kann, könne ab heute hierzulande vorbestellt werden, kündigte das Unternehmen zum Start der Technikmesse CES in Las Vegas an.

Ab dem 18. Februar soll der erste Computer aus eigener Herstellung, mit dem Microsoft in direkte Konkurrenz zu seinen Partnern in der PC-Branche tritt, für Kunden in Österreich und Deutschland im Microsoft Store sowie online über ausgewählte Elektronikmärkte wie Media Markt, Saturn und Cyberport zu haben sein.

Teures High-End-Gerät

Das Surface Book kommt in vier verschiedenen Varianten auf den Markt. Je nach Ausstattung kosten die Geräte zwischen 1.649 und 2.919 Euro. Für Studenten gewährt Microsoft einen Rabatt von zehn Prozent.

Bei einer ersten Präsentation im Oktober verglich Microsoft das teuerste Gerät mit Apples Macbook Pro: Das Surface Book sei zweimal schneller, sagte Microsoft-Manager Panos Panay. Als Alternative zum Touch-Display lässt sich das Gerät auch mit einem optional erhältlichen Stift (Surface Pen) steuern.