Regionalzug in Berlin komplett ausgebrannt

Ein Regionalzug ist gestern Abend in Berlin in Flammen aufgegangen. Der Brand im Stadtteil Hellersdorf habe sich von einem Waggon aus auf den gesamten Zug der Niederbarnimer Eisenbahn ausgebreitet, hieß es von der Feuerwehr.

Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei wird ein technischer Defekt vermutet. Passagiere hätten beobachtet, dass das Feuer von einem Schaltkasten ausging.

Schätzungsweise 180 Fahrgäste konnten - unterstützt vom Zugspersonal - die Waggons zwischen den Bahnhöfen Wuhletal und Biesdorf unbeschadet verlassen. Der S-Bahn-Verkehr wurde wegen der Löscharbeiten unterbrochen. Es seien etwa 80 Einsatzkräfte an Ort und Stelle und 29 Einsatzfahrzeuge alarmiert worden, hieß es vonseiten des Lagedienstes der Feuerwehr.