Erneut zwei Palästinenser im Westjordanland erschossen

Drei Palästinenser haben heute nach Armeeangaben versucht, israelische Soldaten mit Messern anzugreifen. Die Soldaten hätten bei dem Vorfall im südlichen Westjordanland das Feuer eröffnet, teilte das Militär mit. Dabei seien zwei der Angreifer getötet und ein dritter verletzt worden. Einige palästinensische Medien berichteten sogar von drei Toten.

Seit dem Beginn der Gewaltwelle vor mehr als drei Monaten wurden mehr als 20 Israelis und mehr als 140 Palästinenser getötet. Die meisten Palästinenser kamen bei ihren eigenen Anschlägen oder bei Konfrontationen mit israelischen Sicherheitskräften ums Leben.