Kanadier nach fünf Jahren in Hand der Taliban wieder frei

Fünf Jahre nach seiner Geiselnahme durch die Taliban in Afghanistan ist ein Kanadier freigelassen worden. Colin Rutherford sei frei, teilte Außenminister Stephane Dion gestern mit. Rutherford war 26 Jahre alt, als er als Tourist durch Afghanistan reiste und in der zentralen Provinz Ghazni von den Taliban gekidnappt wurde.

Die radikalislamischen Aufständischen hatten ihm in einer Videobotschaft 2011 vorgeworfen, er sei ein ausländischer Spion. Über die Umstände seiner Freilassung wurde zunächst nichts bekannt. Der Außenminister sagte lediglich, das Golfemirat Katar habe bei Rutherfords Freilassung geholfen. „Wir freuen uns, dass Herr Rutherford nach Kanada zu seiner Familie und seinen Freunden zurückkehren kann.“