TV: Drei US-Bürger in Bagdad entführt

Im Irak sind dem Sender al-Arabija zufolge drei US-Bürger entführt worden. Militante hätten die Amerikaner in der Hauptstadt Bagdad in ihre Gewalt gebracht, berichtete der Sender heute unter Berufung auf eigene Informationen.

Aus Kreisen des US-Außenministeriums in Washington hieß es dazu, man kenne entsprechende Berichte und arbeite mit den irakischen Behörden daran, die US-Bürger aufzufinden.

Der US-Sender CNN berichtete wenig später, dass drei Amerikaner in Bagdad vermisst werden. Sie seien seit zwei Tagen verschwunden, berichtete CNN gestern unter Berufung auf einen irakischen Sicherheitsbeamten. Die Amerikaner seien von ihrer Firma als vermisst gemeldet worden. Um welches Unternehmen es sich handelt, wurde zunächst nicht bekannt.