Themenüberblick

„Neue Normalität“

Das Wachstum in China, einem der wichtigsten Wirtschaftsmotoren weltweit, ist im vergangenen Jahr mit 6,9 Prozent auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren gefallen. Das liegt unter den Vorgaben der kommunistischen Regierung. Pekings Führung beruhigt angesichts dieser „neuen Normalität“ und will den Umbau der Wirtschaft vorantreiben. Erst Anfang des Jahres hatte Peking erstmals wegen starker Turbulenzen den Börsenhandel ganz aussetzen müssen. Die Anleger hatten diesmal offenbar aber mit Schlimmerem gerechnet.

Lesen Sie mehr …