13 Tote bei Schiffsunglück vor Nicaragua

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste Nicaraguas sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. An Bord des gekenterten Schiffes befanden sich insgesamt 32 Insassen, wie das Außenministerium in Costa Rica gestern mitteilte. Einige von ihnen würden noch vermisst.

Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge in der Karibik vor der südlichen Küste Nicaraguas. Die Todesopfer stammten aus Costa Rica. Das Schiff war laut den nicaraguanischen Behörden auf dem Weg zu der bei Touristen beliebten Inselgruppe Corn Islands. In der Gegend sei die Schifffahrt wegen schlechten Wetters seit zwei Tagen untersagt gewesen, hieß es.