Ski alpin: Bestzeit für Streif-Opfer Reichelt

Hannes Reichelt hat gestern das beste Rezept gefunden, seinen schweren Sturz auf der Streif abzuhaken. Nur wenige Tage nach seinem Abflug in der Kompression vor der Traverse meldete sich der 35-Jährige als Schnellster im ersten Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen eindrucksvoll zurück.

Dass ihm ein Torfehler passiert war, kümmerte ihn wenig. Vielmehr stand die Aufarbeitung des Sturzes im Fokus. „Die Bestzeit ist der Hammer“, sagte Reichelt, der gestand, vor dem Training keine gute Nacht gehabt zu haben.

Mehr dazu in sport.ORF.at