EU-Parlament stimmt über Abgastests ab

Das EU-Parlament stimmt heute über realistische Abgastests für Dieselfahrzeuge ab. Ob eine Mehrheit für die Vorlage der EU-Regierungen mit großzügigen Abweichungen von Schadstoffwerten zustande kommt, ist ungewiss.

Künftig sollen die Emissionen im Straßenverkehr und nicht im Labor getestet werden. Sozialdemokraten und Grüne lehnen die Vorlage als zu schwach und gesundheitsschädlich ab. Die Christdemokraten plädieren indes dafür, weil der Vorschlag bereits einen deutlichen Fortschritt zur aktuellen Lage bedeute.

Gibt es keine Mehrheit der 751 Abgeordneten für die Vorlage, müssten die Verhandlungen über einen neuen Rahmen für Abgastests von vorne beginnen. Die realistischen Abgastests auf der Straße sind eine Konsequenz aus dem Volkswagen-Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Labortests.