Themenüberblick

Schatten auf Geberkonferenz

Noch am Dienstag hatte UNO-Sonderverhandler Staffan de Mistura eindringlich vor einem Scheitern der Syrien-Gespräche in Genf gewarnt. Am Mittwoch musste der Chefvermittler selbst auf die Bremse steigen: Die Gespräche würden bis zum 25. Februar ausgesetzt, sagte er in Genf. Gescheitert seien die Verhandlungen deshalb nicht, so De Mistura. Es gebe aber „noch sehr viel zu tun“. Der Dämpfer bei den Friedensgesprächen wirft dennoch seinen Schatten auf die Geberkonferenz zu Syrien, die am Donnerstag in London beginnt.

Lesen Sie mehr …