Themenüberblick

Historisches Ereignis

Die Niagarafälle ohne Wasser? Unvorstellbar. Aber nicht unrealistisch: Der US-Staat New York denkt derzeit darüber nach, die Wasserfälle auf US-Seite (American Falls) für mehrere Monate trockenzulegen. Grund sind dringend nötige Reparaturmaßnahmen an zwei über 100 Jahre alten Brücken. Noch ist die Maßnahme nicht fix, Anrainer des weltberühmten Touristenmagnets sind skeptisch. Schon einmal wurde die Wasserzufuhr zu den zig Meter hohen Klippen gekappt, nämlich im Jahr 1969. Wie die Niagarafälle ohne Wasser aussehen, zeigen die Bilder von damals.

Lesen Sie mehr …