25 Verletzte bei Erdbeben in Nepal

Mindestens 25 Menschen sind bei einem Erdbeben in Nepal verletzt worden. Das Beben der Stärke 5,5 traf Teile des Landes heute Abend (Ortszeit), wie die Polizei mitteilte - neun Monate nach einem verheerenden Erdbeben.

Laut Polizeiangaben wurden einige Menschen verletzt, als sie bei dem Beben aus Fenstern sprangen. Ein Mann, der aus dem dritten Stock seines Haus gesprungen sei, schwebe in Lebensgefahr. Die Verletzten seien in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht worden. Ein Nachbeben traf die Menschen, als sie gerade ins Bett gingen, und trieb sie auf die Straße in die Kälte.

Im April und Mai vergangenen Jahres töteten schwere Beben mindestens 8.800 Menschen und verletzte Hunderte. Tausende leben noch immer in vorübergehenden Unterkünften, nachdem sie ihre Häuser verloren.

Bei dem Beben am 24. April 2015 der Stärke 7,8 wurden rund 600.000 Häuser völlig zerstört. Laut nepalesischen Medienberichten starben bisher zwölf Menschen infolge der Kälte in den Notunterkünften.