Fünf Tote bei Lawinenabgang in Tirol

In Wattenberg (Bezirk Innsbruck Land) sind nach Angaben der Tiroler Polizei im Bereich der Wattener Lizum heute Mittag zwölf Personen von einer Lawine überrascht und verschüttet bzw. teilverschüttet worden. Fünf Wintersportler konnten laut Polizei nur noch tot geborgen werden.

Ob es noch mehrere Todesopfer gibt, konnte er angesichts des laufenden Großeinsatzes noch nicht sagen. Die Bergrettung war mit mehreren Ortsgruppen und Helikoptern im Einsatz.

Die Lawine hatte sich kurz nach 12.00 Uhr in der Nähe der Lizumer Hütte gelöst. In Tirol wurden bereits heute Vormittag bei „erheblicher“ Lawinengefahr (Warnstufe 3 auf der fünfteiligen Skala, Anm.) mehrere Lawinenabgänge gemeldet.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at