Bericht: Menschliches Versagen bei Zugsunfall

Die Ursache für das schwere Zugsunglück in Bayern ist nach ersten Ermittlungen „menschliches Versagen“. Das wollte die dpa heute aus zuverlässiger Quelle erfahren haben.

Zuvor hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, dass ein Bahnbediensteter das automatische Signalsystem ausnahmsweise außer Kraft gesetzt habe, um einen verspäteten Triebwagen noch „quasi von Hand durchzuwinken“. Der entgegenkommende Zug habe ebenfalls grünes Licht bekommen.

Zwei mit etwa 150 Passagieren besetzte Regionalzüge waren heute Früh bei Bad Aibling auf eingleisiger Strecke frontal zusammengeprallt und hatten sich ineinander verkeilt.