Arbeitsmarkt & Co.: Sozialdebatte dreht sich weiter

Arbeitslosigkeit „importiert“ oder nicht, Mindestsicherung kürzen oder nicht, Grenzen schließen oder offen lassen: Mit gleichzeitig steigenden Arbeitslosen- und Zuwanderungszahlen dreht sich die Sozialdebatte derzeit täglich weiter. Jüngste Forderungen nach Arbeitsmarktbeschränkungen stießen auf Zustimmung oder wurden als „Phantomdebatte“ abqualifiziert.

Gestern plädierte der Präsident der Arbeiterkammer (AK), Rudolf Kaske, in der ORF-„Pressestunde“ für einen pragmatischen Weg, vorgezeichnet durch „begrenzte Möglichkeiten“. Er ist sich sicher: „Das wird keine einfache Geschichte.“

Mehr dazu in „Immer so eine Missbrauchsdebatte“