Ski alpin: Shiffrin räumt alle Zweifel aus

Besser geht es nicht - Mikaela Shiffrin hat bei ihrem Comeback nach 65 Tagen Zwangspause nahtlos an ihre Erfolge davor angeknüpft und damit alle Zweifel ausgeräumt. Weder die fehlende Rennpraxis noch die zunehmend ramponierte Piste konnten sie beim Slalom in Crans-Montana stoppen.

Schier verunsichert wirkte die Konkurrenz. Dabei war Shiffrins Motto ganz einfach: „Augen zu und durch“, sagte die erst 20-Jährige und legte gleich nach: „Vom Kopf her bin ich stark, das war der Schlüssel.“ Auf ihre Gegnerinnen warten harte Zeiten.

Mehr dazu in sport.ORF.at