Berichte über Klagen gegen Manager der Deutschen Bank

Die Staatsanwaltschaft Mailand will Insidern zufolge mehrere ehemalige und derzeitige Manager der Deutschen Bank und der italienischen Krisenbank Monte Paschi wegen illegaler Finanzgeschäfte vor Gericht bringen. Klagen würden auch gegen Mitarbeiter des japanischen Instituts Nomura angestrebt, sagten gestern mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Die Vorwürfe gegen die insgesamt 13 Bankmitarbeiter stünden unter anderem in Zusammenhang mit Derivategeschäften, die Monte Paschi mit den Deutschen und den Japanern geschlossen habe, um Verluste zu verschleiern. Ein Gericht in Mailand werde nun einen Termin für eine erste Anhörung festsetzen, bei der entschieden werden soll, ob tatsächlich Klage erhoben wird. Die beschuldigten Banker hätten die Vorwürfe bisher abgestritten.

Die Deutsche Bank war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Monte Paschi und Nomura wollten sich ebenfalls nicht dazu äußern.