Themenüberblick

„Fortschritte“, aber „noch viel zu tun“

Einmal mehr hat sich am Donnerstag ein EU-Gipfel zu einem nächtlichen Verhandlungsmarathon entwickelt. Die Gespräche über das vom britischen Premier David Cameron geforderte Entgegenkommen der EU, um einen „Brexit“ zu vermeiden, wurden zum stundenlangen Tauziehen. Um 2.30 Uhr gaben EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionschef Jean-Claude Juncker in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt, dass man „einige Fortschritte“ erzielt habe, aber noch „viel zu tun“ sei. Eine für den ersten Gipfeltag erhoffte Einigung wird nun frühestens am Freitagnachmittag erwartet.

Lesen Sie mehr …