Umberto Eco gestorben

Der italienische Schriftsteller Umberto Eco, weltberühmt vor allem für seinen Roman „Der Name der Rose“, ist tot. Er starb Freitag spätabends im Alter von 84 Jahren in seiner Wohnung in Norditalien, hieß es seitens seiner Familie. Die Welt verliert mit Eco nicht nur einen Autor verschachtelter historischer Romane, sondern auch einen herausragenden Essayisten, Gelehrten und Philosophen.

Mehr dazu in Bestseller schreiben als „Hobby“