Themenüberblick

„Maestro“ hofft auf späte Genugtuung

Ennio Morricone schrieb die Musik für mehr als 500 Kinofilme und schuf mit der Mundharmonikamelodie in „Spiel mir das Lied vom Tod“ einen Ohrwurm für die Ewigkeit. Bei den Oscars blieb dem „Maestro“ der große Triumph bisher aber verwehrt. 2007 wurde der Italiener von der Academy zwar für sein Lebenswerk geehrt. Dass er die goldene Statuette noch nicht auf regulärem Weg gewinnen konnte, bezeichnet er selbst aber als „wunden Punkt“. Heuer könnte es für den 87-Jährigen endlich so weit sein. Morricones Soundtrack zum Rachewestern „The Hateful Eight“ geht als Favorit ins Rennen um die beste Filmmusik.

Lesen Sie mehr …