Flüchtlingskrise: Rechte bringen CDU in Bedrängnis

In drei Wochen stehen erstmals seit dem Beginn der Flüchtlingskrise im Vorjahr in Deutschland Wahlen auf dem Programm. Beobachter sehen nicht zuletzt die Flüchtlingspolitik der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Prüfstand. Die Nervosität innerhalb der Bundesregierung im Vorfeld dieser anstehenden Landtagswahlen ist entsprechend groß, befeuert nicht zuletzt durch aktuelle Umfragen, die der CDU einen historischen Tiefstand und der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) ein bis zu zweistelliges Ergebnisse prognostizieren.

Mehr dazu in AfD überholt SPD im Osten