Themenüberblick

Schiffe in teurer Warteposition

Mit dem Einbruch der globalen Rohstoffnachfrage war es nur eine Frage der Zeit, bis es auch die Reeder erneut erwischt. Nach der Krise 2008 stehen derzeit ihre Frachter wieder reihenweise in Warteposition oder fahren in der Verlustzone. Ein Hauptgrund ist der Einbruch der Nachfrage aus China nach Eisenerz, Kohle und Erdöl. Die Frachtpreise sind auf einem historischen Tiefststand angelangt, die wenigsten Unternehmen halten das lange durch. Frachter gibt es mittlerweile um symbolische Dollars oder zum Schrottpreis.

Lesen Sie mehr …