Kanada: Aufregung über Buch von Serienmörder

Ein kürzlich veröffentlichtes Buch eines verurteilten Serienmörders sorgt derzeit in Kanada für einen Sturm der Entrüstung. Das 144 Seiten starke Werk war auf Amazon zu erwerben, ehe es der Onlinehändler nach einem Tag zurückzog.

Der Autor Robert Pickton war 2007 wegen des Mordes an sechs Frauen zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Er selbst prahlte damit, insgesamt 49 Frauen ermordet zu haben. In dem Buch beteuert der frühere Schweinezüchter Medienberichten zufolge nun seine Unschuld. Politiker und Angehörige der Ermordeten zeigten sich entsetzt. Mit dem Leid der Opfer dürfe kein Profit gemacht werden, so der Tenor.

Mehr dazu in Mordserie mit bis zu 49 Opfern