Bill und Melinda Gates würden „Spotlight“ Oscar geben

Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda würden dem Film „Spotlight“ über die Aufdeckung sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche in Boston den Oscar geben.

„Ich wäre für ‚Spotlight‘, aber der wird wohl nicht gewinnen“, sagte Melinda Gates der Nachrichtenagentur dpa. Die Oscars werden in der Nacht auf Montag (MEZ) in Los Angeles verliehen. „Aber es wäre meine Wahl, der Film hat mir im letzten Jahr am besten gefallen.“

Sechsmal nominiert

Bill Gates stimmte seiner Ehefrau zu. „Spotlight“, in dem unter anderen Michael Keaton und Mark Ruffalo mitspielen, ist für sechs Oscars nominiert, darunter als bester Film.

Das ebenfalls als bester Film nominierte Abenteuerdrama „The Revenant - Der Rückkehrer“ mit Leonardo DiCaprio würde er dagegen nicht auszeichnen, sagte Bill Gates. „Ich habe ihn mir gerade angeschaut, er war schon irgendwie cool, aber den würde ich nicht auswählen.“ Sie sei nicht mit im Kino gewesen, sagte Melinda Gates. „Den hat er sich ohne mich angeschaut, darüber war ich froh. Er hat unseren Sohn mitgenommen. Ich schaue mir den nicht an.“