Themenüberblick

Viele oder kaum Listen - und eine Absage

Wenn am Sonntag 277 der 279 Tiroler Gemeinden ihre Gemeinderäte und Bürgermeister neu wählen, wird das wohl auch landes- und bundespolitisches Interesse wecken. Gradmesser für die derzeitige Stimmungslage kann etwa Kufstein sein. In der Bezirkshauptstadt befindet sich ein Transitcamp für nach Deutschland weiterreisende Flüchtlinge. Während es auch in anderen großen Orten spannend wird, konnten in einigen kleineren nur mit Mühe Wahllisten erstellt werden. In mehreren Dörfern sind die Wahlen bereits vor dem Urnengang entschieden, das Dorf Gramais sagte die Wahl gar ab.

Lesen Sie mehr …