Ski alpin: Hirscher zieht im Weltcup davon

Marcel Hirscher ist beim Super-G in Hinterstoder im Kampf um den Gesamtweltcup seinem schärfsten Konkurrenten Henrik Kristoffersen wieder ein großes Stück davongezogen. Der Salzburger schaffte heute als Dritter den Sprung auf das Podest und baute seine Führung in der Gesamtwertung auf 263 Punkte aus. Die Norweger durften in Hinterstoder trotzdem jubeln: Aleksander Aamodt Kilde holte sich den Tagesssieg und setzte den Erfolgslauf der „Wikinger“ fort.

Mehr dazu in sport.ORF.at