Italiens Alcatraz als EU-Kaderschmiede?

Eine winzige Vulkaninsel, die bei Neapel aus dem Meer ragt und jahrhundertelang als Gefängnisinsel fungiert hat, soll nach Vorstellungen des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi Zentrum einer neuen Kaderschmiede für künftige EU-Eliten werden. Er will 80 Mio. Euro investieren, um den eindrucksvollen Gefängnisbau in eine „Europäische Schule“ für künftige EU-Führungspersönlichkeiten umzugestalten. Damit will Renzi die Machtverhältnisse innerhalb der EU zugunsten seines Landes verschieben.

Mehr dazu in Premier will Gefängnisinsel transformieren