Moskau beklagt Verstoß gegen Waffenruhe in Syrien

Die Waffenruhe in Syrien ist nach Angaben der russischen Armee in den vergangenen 24 Stunden neunmal gebrochen worden. Das gab das russische Koordinationszentrum in Syrien, das die Feuerpause überwacht, heute bekannt. Insgesamt werde der Waffenstillstand in dem Land aber eingehalten.

Opposition: Angriffe auf Aleppo

Auch die Gegenseite vermeldet Verstöße: Kampfflugzeuge hätten sechs Orte in der Provinz Aleppo angegriffen. Entsprechende Angaben der oppositionsnahen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden von Regimegegnern an Ort und Stelle bestätigt. Letztere sprachen von russischen Maschinen, die Beobachtungsstelle machte hingegen keine Angaben über ihre Herkunft.