DJ Paul van Dyk stürzte von Podium und verletzte sich

Bei einem schweren Sturz vom Podium bei einem Festival im niederländischen Utrecht ist der bekannte deutsche DJ Paul van Dyk verletzt worden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Das teilten die Veranstalter gestern mit. Sein Zustand sei stabil, meldete sein Kollege DJ Dash Berlin über Twitter. „Er hat viel Glück gehabt und ist stabil.“

Van Dyk war in der Nacht auf gestern beim Festival A State of Trance in Utrecht aufgetreten, als er plötzlich aus mehreren Metern Höhe in die Menge stürzte. Danach sagte der niederländische DJ Armin van Buuren seinen Auftritt ab. „Er ist einer der Helden des ,A State of Trance‘-Festivals und daher haben wir die Hauptbühne geschlossen“, teilte Van Buuren auf Facebook mit.

Über die Ursache des Sturzes und die Art der Verletzungen machte Van Dyks Management zunächst keine Angaben. Über Twitter dankte es den Fans „für die überwältigenden Zeichen von Liebe und Unterstützung für Paul“.