Wahlen im Iran: Reformer holen alle Sitze in Teheran

Bei der Parlamentswahl im Iran haben die reformorientierten Kräfte stark abgeschnitten. Die Moderaten und Reformer gewannen bei der Abstimmung am Freitag alle 30 Sitze der Provinz Teheran, wie das Staatsfernsehen gestern nach der Auszählung von 90 Prozent der Stimmen berichtete.

Der führende Konservative Gholam-Ali Haddad-Adel werde seinen Sitz verlieren. „Das Volk hat wieder seine Macht gezeigt“, sagte der gemäßigte Präsident Hassan Rouhani. Angaben von Samstag zufolge lagen Rouhani und sein Verbündeter, Ex-Präsident Akbar Haschemi Rafsandschani, auch bei der Wahl des Expertenrats voran.

Mehr dazu in Historischer Erfolg für Liste „Hoffnung“