Themenüberblick

Hardliner in Teheran abgewählt

Es sind die ersten Wahlen im Iran seit dem Kompromiss mit dem Westen im Atomabkommen gewesen. Das Ergebnis, das vor allem in der Hauptstadt Teheran einem Erdrutschsieg für die Reformer gleichkam, gilt als wichtiges Signal der Unterstützung für den Kurs von Präsident Hassan Rouhani. Die religiösen Gruppierungen bleiben aber ein entscheidender Machtfaktor im Iran. Weder Parlament noch Expertenrat dürften unter dem Einfluss des Westen stehen, machte das geistliche Staatsoberhaupt Ajatollah Ali Chamenei unmittelbar nach der Wahl klar.

Lesen Sie mehr …