Experten zerpflücken Pensionspapier

Knapp ein Jahr ist der 29. Februar 2016 als Ziel für eine Pensionsreform von der Regierung avisiert worden. Daraus wurde ein rund fünfstündiges Treffen am Montagabend, Ergebnis: ein zehnseitiges Papier.

Die Regierung sprach von einem „kulturellen Durchbruch“. Für Experten ist das Ergebnis „denkbar unspektakulär“. Sie vermissen vor allem langfristige Lösungen für das Pensionssystem.

Mehr dazu in Regierung hält sich weitere Reformen offen