MH370-Angehörige fordern Aufklärung

Auch nach zwei Jahren gibt es keine Erklärung für das mysteriöse Verschwinden des Malaysia-Airlines-Fluges MH370 mit 239 Menschen an Bord. Die Angehörigen steigern kurz vor dem Jahrestag erneut den Druck und fordern weiter Aufklärung. Die Hinterbliebenenorganisation Voice370 will eine zeitliche Ausdehnung der Suche. Diese soll im Sommer endgültig eingestellt werden. Sie scheuen auch den Gang vor Gericht nicht. Ihre Forderung bekommt durch den Fund eines Flugzeugwrackteils vor Mosambik neuen Auftrieb.

Mehr dazu in „Nicht das Handtuch werfen“