„In Referenz“: Die Diagonale geht fremd

Eine neue Programmschiene bei der diesjährigen Diagonale sucht nach „roten Fäden“ im dichten Festivalprogramm. „In Referenz“ setzt österreichisches Kino in Kontext mit internationalem Filmschaffen und verbindet Aktuelles mit Historischem. Inhaltliche Klammern sollen die Vielfalt des Filmangebots erkennbar machen.

Mehr dazu in news.ORF.at/diagonale