Bachmann und Celan: Die Tragik ihrer Liebe

Wie lässt sich der hochemotionale Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan in einem Film darstellen? Regisseurin Ruth Beckermann wählt in „Die Geträumten“ einen ungewöhnlichen Weg: Sie lässt zwei junge Schauspieler im Studio 3 des ORF-Funkhauses ausgewählte Briefe der beiden Dichter rezitieren – ein eindrückliches Kammerspiel, das gewissermaßen erst durch seine Unterbrechungen lebt.

Mehr dazu in news.ORF.at/diagonale